Das beste Paper der Bremer Sektionstagung 2017 ist Dr. Mitja Sienknechts „Entgrenzte Konfliktkommunikation – Zum Aufbau von Kommunikationsstrukturen von nichtstaatlichen Konfliktparteien ins weltpolitische System“. Die zib-Redaktion und der IB-Sektionsvorstand freuen sich, den Beitrag im kommenden zib-Heft (Juni 2018) zu lesen.

Dr. Mitja Sienknecht ist derzeit am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) tätig. Sie konzipiert innerstaatliche Konflikte als Kommunikationssysteme, die zunehmend Internationale Organisationen adressieren. Diese Entgrenzung analysiert die Autorin anhand einer Einzelfallstudie über den Türkei-PKK-Konflikt in Bezug auf die Europäische Union.

Der Best Paper Award wird vom Sprecherteam der DVPW-Sektion „Internationale Beziehungen“ und der zib-Redaktion an deutschsprachige Beiträge der IB-Sektionstagungen vergeben. Die Entscheidung basiert auf einem doppelt anonymisierten externen Begutachtungsverfahren nach zib-Standards.